Vana zum Thema Wasser

Indien Wasser

„In Indien, dem Land, das so viele Flüsse hat, deren Wasser durchs Land strömt, wie das Blut durch die Adern in Körpern, werden wir auf die schockierende Tatsache aufmerksam gemacht, und zwar, dass wir nur etwas mehr als 10% dieses Wassers nutzen.

 

In dem Land des Wasserreichtums gibt es für viele Menschen nicht genügend Trinkwasser. Deshalb müssen sie dursten.
In dem Land, in dem Durst und Hunger herrschen, werden unverantwortlicherweise Waffen gekauft und eine Armee aufgebaut.
In dem Land der heiligen Flüsse werden dieselben sehr häufig mit Industriemüll verunreinigt.
In dem Land, das den spirituellen Durst jahrhundertelang gelöscht hat, ist nun Wasser tatsächlich eine seltene Ware. Dies trifft vor allem auf ländliche Gebiete zu.

 

Eine permanente Wunde wurde dem Gesicht von Mutter Indien zugefügt als man begonnen hat, nukleare Waffen zu bauen, anstelle die Begabungen dafür zu verwenden, sauberes Trinkwasser, gute Bekleidung und anständige Wohnungen zu beschaffen.“

 

[Übersetzt aus dem Englischen.]

Ein interessanter, wenn auch schon älterer Beitrag zu diesem Thema findet sich hier.
Bild via Deutschlandradio Kultur.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s